direkt zum Inhalt dieser Seite, Überspringen der Navigation

Suchen

Schwerpunktthema 2008

Reduzierung des Landschaftsverbrauchs und Stärkung der Innenentwicklung


Das Regierungspräsidium Freiburg verfolgt schon länger, mit Schwerpunkt seit dem Jahr 2008, das Ziel der Reduzierung des Landschaftsverbrauchs und der Stärkung der Innenentwicklung. Die Nachhaltigkeitsstrategie enthält in der zweiten Säule einen besonderen Unterpunkt zum Flächensparen. Darin sind folgende Maßnahmen genannt:

Verstärkter Einsatz des ELR und des Landessanierungsprogramms zur Aktivierung der Innenentwicklung und zur Rekultivierung von Gewerbebrachen

  • Beratung der Kommunen bei Flächennutzungsplanung zur Reduzierung der Versie-gelung, Durchführung weiterführender Kongresse
  • Zielvereinbarung mit den Landräten zu Flächennutzungsplangenehmigungen
  • Einsatz für den Altlastenfonds zur Mobilisierung von Flächenreserven
  • Verankerung der Zielvorgabe „Flächensparen“ als wichtiger Gesichtspunkt bei hausinternen Planungen der Verkehrsinfrastruktur
  • Kooperation mit den Regionalverbänden zur gemeinsamen Verfolgung dieses Ziels
  • Einsatz des raumordnungsrechtlichen Instrumentariums zur Vermeidung großflächiger Einzelhandelsprojekte auf der „grünen Wiese“, damit „lebendige Innenstädte".

Ansatzpunkte zur Umsetzung dieser Maßnahmen sind:

icon Die Rechtaufsicht über die kommunale Bauleitplanung

icon Die entsprechende Prioritätensetzung bei Fördermaßnahmen

icon Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung der kommunalen Entscheidungsträger

Fazit:
Der aktive Einsatz für das Flächensparen lohnt sich und zeigt Wirkung.

Ihr Ansprechpartner im Regierungspräsidium:
Dr. Johannes Dreier, Tel.: 0761 208-4682

zum Seitenanfang

 

Flächensparen

Flächensparen

Flächensparen

Flächensparen

Sie befinden sich hier:   >  Freiburg   >  Abteilungen   >  Abteilung 2   >  Referat 21   >  2008 - Flächensparen 

Seite drucken      

Letzte Änderung: 26.05.2011